Geldwäschegesetz

Geldwäschegesetz

Das  Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet alle Immobilienmakler dazu,  beim Verkauf von Immobilien die Identität der ernsthaften Interessenten festzustellen und zu dokumentieren.
Außerdem muss die G & K Immobilienberatungs GmbH prüfen, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse oder für einen Dritten handelt.

Wann muss diese Prüfung stattfinden?
Die Identität muss festgehalten werden, sobald ein ernsthaftes Kaufinteresse besteht. Davon ist auszugehen, wenn

  • eine Kaufvertragspartei einen notariellen Kaufvertragsentwurf erhalten hat
  • eine Reservierungs-Vereinbarung getroffen wurde

Wie stellt die G & K Immobilienberatungs GmbH Ihre  Identität fest?
Wir fordern jeden ernsthaften Kaufinteressenten auf, seine Ausweisdokumente vorzulegen, um die entsprechenden Daten festzuhalten, dies geschieht in der Regel durch Kopie des Ausweisdokuments. Bei ernsthaftem Kaufinteresse (unabhängig davon, wer letztendlich provisionspflichtig ist) ist von beiden Vertragsparteien die Identität zu prüfen.

Die Aufbewahrungsfrist beträgt 5 Jahre.